Monthly Archives: August 2016

USecureD beim Workshop „Mittelstand Digital“ (Mensch und Computer 2016)

Am Dienstag, 06.09.2016 findet im Rahmen der Mensch und Computer 2016 ein Sponsorenworkshop statt, an dem das Verbundvorhaben USecureD – Usable Security by Design beteiligt ist:

Mensch und Computer 2016 – Dienstag, 06.09.2016, 14:00 – 15:30 Uhr
SPONSOR01: Sponsoren Workshop – Mittelstand Digital
Chair der Sitzung: Katharina M Zeiner

Mit der Initiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ fördert das BMWi im Rahmen seines Förderschwerpunktes „Mittelstand ­Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ Projekte, in denen Wissenschaft und Industrie gemeinsam Hilfestellungen entwickeln, um die Nutzerfreundlichkeit von betrieblicher Anwendungssoftware vor allem für KMU und für das Handwerk zu stärken.

Auf der Mensch und Computer sind die Projekte „Design4Xperience“, „USecureD“, und „3D-GUIde“ vertreten die Sie in diesem Workshop besser kennenlernen können. Neben einer Vorstellung der Förderlinie und der drei beteiligten Projekte laden wir Sie ein, mit uns gemeinsam herauszufinden, wie Sie die Ergebnisse der verschiedenen Projekte der Förderlinie nutzen oder selber aktiv werden können.

zur Website des Veranstalters: https://www.conftool.com/muc2016/index.php?page=browseSessions&form_session=79
mehr Informationen zur Mensch und Computer 2016: http://muc2016.mensch-und-computer.de/

USecureD-Vortrag beim World Usability Day Würzburg

Sowohl im privaten wie im geschäftlichen Umfeld erzeugen die Anwender von Software und interaktiven Produkten täglich Unmengen von Daten – teils sehr sensible Daten, die vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden müssen. Die heute gängigen Sicherheitsfunktionen und Schutzmechanismen der Produkte bzw. Daten, z. B. Passwortmanagement, Virenscanner oder Kommunikations- und Datenverschlüsselung, stellen für die Anwender jedoch oft eine Hürde dar – mit der Folge, dass sie falsch bedient, umgangen oder komplett ignoriert werden.

Im Vortrag wird gezeigt, welche typischen Probleme in der heutigen Praxis auftreten, welches die Ursachen dieser Probleme sind und warum ein interdisziplinärer Ansatz notwendig ist, um diese zu lösen. Zudem werden Methoden und Werkzeuge vorgestellt, die dabei helfen, die Entwicklung von Produkten mit dem Qualitätsmerkmal Usable Security zu systematisieren.

World Usability Day Würzburg, 10.11.2016
Usable Security: Usability als Beitrag zu mehr IT-Sicherheit
Hartmut Schmitt, HK Business Solutions GmbH
mehr Informationen: http://wud-wuerzburg.experiencedesigner.de/programm-2016/


Über die Veranstaltung
Der World Usability Day wurde 2005 von der User Experience Professionals’ Association (UXPA) ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr im November statt. An diesem Tag gibt es weltweit Veranstaltungen, die die unterschiedlichsten Aspekte von Usability und User Experience beleuchten. Ziel ist es, die Bedeutung hoher Usability auch außerhalb der Fachwelt bekannt zu machen und Einblicke in die mit Usability-Themen befassten Berufsfelder und Forschungszweige zu gewähren.
Der World Usability Day in Würzburg wird seit 2013 von der German UPA gemeinsam mit regionalen Vertretern aus Forschung und Wirtschaft veranstaltet.

Anforderungen an Usable Security

Im Projekt USecureD werden Musterlösungen und praxistaugliche Werkzeuge entwickelt, die kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Entwicklung bzw. bei der Auswahl betrieblicher Anwendungssoftware mit dem Qualitätsmerkmal Usable Security unterstützen.

Use-Case-Sammlung

Im Rahmen der methodischen Vorbereitung (Arbeitspaket 1) wurde analysiert, welche typischen Anwendungsbereiche und Anwendungsfälle es im Bereich Usable Security gibt. Die Ergebnisse dieser Analyse wurden in Form sogenannter Use Cases dokumentiert:

E 1.2 USecureD-Use-Case-Sammlung (V.1)

Online-Studienergebnisse

Um das Verständnis von und die Bedürfnisse an Usable Security in Softwareentwickler- und Softwareanwender-Unternehmen sowie KMU und Großunternehmen (GU) zu ermitteln, wurde eine breit angelegte Online-Studie durchgeführt. In der Studie, die vom 30.10.2015 bis 20.12.2015 durchgeführt wurde, sind 118 vollständig beantwortete Fragebögen erfasst worden. 55% der Rückmeldungen stammen von Teilnehmern, die in einem KMU beschäftigt sind. 45% der Umfrage sind von Personen beantwortet worden, die eine berufliche Tätigkeit in einem Softwareentwickler-KMU ausüben, und 17% sind in einem Softwareanwender-KMU angestellt:

USecureD-Anforderungsanalyse (Online-Studienergebnisse, V.1)

Interviewergebnisse

Unterstützend bzw. vertiefend zu der Studie wurden Interviews mit Stakeholdern und Endanwendern in mehreren Anwenderunternehmen der IKT-Branche durchgeführt. Die Ergebnisse der Stakeholder- und Endanwenderinterviews sind in diesem Dokument zusammengefasst:

USecureD Anforderungsanalyse (Interviewergebnisse) (V.1)

Übersicht der USecureD-Ergebnisse

Zur Übersicht aller veröffentlichten Ergebnisse des USecureD-Projekts:
Ergebnisse des Projekts USecureD